Noch ein Gartenblog randvoll mit Halbwissen und wozu?

Eigentlich ist es kein Gartenblog sondern nur ein öffentliches Notizbuch, das mehr für uns selbst geschrieben ist als für Andere.

Alles begann mit dem Bau des Gewächshauses. Einen kleinen Garten hatten wir auch früher schon beackert, aber erst die Beschäftigung mit den Möglichkeiten und Grenzen eines Gewächshauses haben mich dazu verleitet mich mehr mit der kalten Jahreszeit und deren Anbaumöglichkeiten zu befassen. Um in der kalten Jahreszeit zeitversetzt zu ernten ist eine zeitversetzte Aussaat nötig. Bevor ich meine Experimente jetzt alle per Zettelwirtschaft notiere, fand ich einen ständig editierbaren Blog dafür geeigneter. Hier kann ich Erfolge und Misserfolge dokumentieren, um letztendlich meinen „Ewigen Gartenkalender“ aus diesen Erfahrungen zu erstellen. Dieser soll uns später als Hilfe dienen was, wann und wie einzusäen / vorzuziehen / auszupflanzen ist. Vieles liest man sich zwar an, vergisst es aber genauso schnell wieder, oder verpennt die richtige Zeit zum Einsäen ect. Hier soll solches Wissen gesammelt werden, damit es mehr Beachtung findet und auch dazu führen soll es praktisch umzusetzen.
Damit auch Andere aus meinen Fehlern und (hoffentlich) Erfolgen lernen können, oder evtl. einen hilfreichen Tipp beisteuern, dafür ist dieser Blog öffentlich.
Das andere Wozu erklärt sich aus dem Wunsch sich etwas mehr aus dem eigenen Garten zu ernähren. Der Modebegriff Selbstversorgung trifft für uns allerdings nicht zu. Es ist eine tolle Vorstellung, jedoch fehlt uns dazu einfach die Fläche und die Zeit. Auf 660m² Grundstücksfläche mit 2 Kindern ist weder von dem Einen noch von dem Anderen viel übrig. Dennoch möchten wir das, was eben geht, auch nutzen und den damit Kindern zeigen, was man sich alles selbst an Essbarem zaubern kann. Vieles beziehen wir auch über den nahen Obst-, und Gemüsehandel, sowie von Biobauern. Was zeitaufwendig und schwierig anzubauen geht überlassen wir lieber Anderen. Wenn Das, was man anbaut auch gelingt, macht es auch mehr Spass.

Dieser Beitrag wurde unter Ideen & Gedanken veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.